Frauen brechen in Bordell ein

Duisburg (dpa/lnw) - Bepackt mit Unmengen von Schuhen, Wäsche und Bekleidung sind in Duisburg zwei mutmaßliche Einbrecherinnen in einem Bordell geschnappt worden. Die Zimmer in dem Bordell hatten sie zuvor selbst als Prostituierte angemietet. Der Eigentümer des Hauses hatte den 18 und 27 Jahre alten Frauen den Mietvertrag gekündigt und die Schlösser ausgetauscht, weil sie ihre Miete nicht mehr gezahlt hätten, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Bei ihrem Diebeszug am ehemaligen Arbeitsplatz ließen sie am Mittwoch auch eine Handtasche, einen Fernseher und weitere Elektrogeräte mitgehen. Der 70-jährige Eigentümer habe das Duo jedoch auf frischer Tat ertappt und die Polizei alarmiert. Die Frauen flüchteten samt Begleiter, konnten aber festgenommen werden.

Polizeimitteilung

SOCIAL BOOKMARKS