Frauenleiche in altem Stellwerksgebäude: Ehemann gesteht

Duisburg (dpa/lnw) - Nach dem Fund einer Frauenleiche in einem verlassenen Stellwerksgebäude in Duisburg ist gegen den Ehemann Haftbefehl wegen Totschlags erlassen worden. Der 45-Jährige habe gestanden, seine Frau im Streit umgebracht zu haben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Bei der Tat sei Alkohol im Spiel gewesen. Ein Richter ordnete Untersuchungshaft an. Das Paar hatte in Deutschland keinen festen Wohnsitz.

Bei der Polizei hatten sich am Mittwochmorgen zwei stark betrunkene Männer gemeldet und einen Hinweis auf den Fundort der Leiche in dem leerstehenden Bahngebäude gegeben. Der zunächst flüchtige Ehemann des Opfers konnte noch am selben Tag in der Wohnung eines Bekannten in Duisburg entdeckt und festgenommen werden.

SOCIAL BOOKMARKS