Fritteuse fängt Feuer: 200 000 Euro Schaden und drei Verletzte

Freudenberg/Siegen (dpa/lnw) - Ein Feuer hat in einem Schnellrestaurant an der A45 bei Freudenberg hohen Schaden angerichtet. Drei Mitarbeiterinnen wurden bei dem Brand am Mittwoch verletzt. Vermutlich wegen eines technischen Defekts hatte das Fett in einer Fritteuse Feuer gefangen und Küche und Verkaufsraum völlig verqualmt. Zwei 45 und 44 Jahre alte Mitarbeiterinnen blieben wegen des Verdachts auf Rauchvergiftung im Krankenhaus, eine 38-jährige Kollegin wurde wegen eines Schocks ambulant behandelt. Nach Auskunft der Polizei in Siegen summiert sich der Sachschaden auf 200 000 Euro.

Mitteilung der Polizei

SOCIAL BOOKMARKS