Fünf Schwerverletzte bei Raser-Unfall

Ahaus (dpa/lnw) - Weil er wohl deutlich zu schnell unterwegs war, hat ein 18-Jähriger in der Nacht zum Mittwoch in Ahaus einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Er selbst sowie vier weitere Beteiligte im Alter von 17 bis 20 Jahren zogen sich schwere Verletzungen zu. Wie die Polizei in Borken mitteilte, hatte der 18-Jährige - trotz Überholverbots - mit hohem Tempo ein anderes Fahrzeug überholt und beim Wiedereinscheren die Kontrolle über sein Auto verloren. Sein Wagen prallte frontal mit dem entgegenkommenden Fahrzeug eines 20-Jährigen zusammen. Der 20-Jährige überstand den Verkehrsunfall leicht verletzt.

Pressemitteilung

SOCIAL BOOKMARKS