Fünf mutmaßliche «Homejacking»-Autodiebe gefasst

Duisburg (dpa/lnw) - Die Polizei Duisburg hat fünf mutmaßliche «Homejacking»-Täter dingfest gemacht. Die 26 bis 36 Jahre alten Männer sollen vor allem in Duisburg mehrfach in Wohnungen eingebrochen sein, um Schlüssel für die vor den Häusern geparkten Autos zu stehlen. Meist seien sie über die Haustür eingebrochen und hätten anschließend zahlreiche hochpreisige Wagen von Herstellern wie Audi, BMW, Mercedes und Porsche gestohlen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die Männer hätten vorwiegend in Duisburg, aber auch in Düsseldorf und im Raum Aachen zugeschlagen. «Wir ermitteln noch, wie viele Straftaten der Gruppe zugeordnet werden können», sagte ein Sprecher. Allein in Duisburg sollen es laut Mitteilung sieben sein. Die Höhe des Schadens steht deshalb noch nicht fest. Alle fünf kamen in Haft.

Pressemitteilung

SOCIAL BOOKMARKS