Fünfjährige Halbschwester vergewaltigt: Mehrjährige Haftstrafe

Bonn (dpa/lnw) - Zu viereinhalb Jahren Jugendstrafe hat das Bonner Landgericht am Donnerstag einen 22-Jährigen verurteilt, der seine fünfjährige Halbschwester mehrfach vergewaltigt hat. Nach Jahren der Obdachlosigkeit war der junge Mann im sechsköpfigen Haushalt seiner da von seinem Vater schon wieder getrennt lebenden Stiefmutter aufgenommen worden. Die Fünfjährige habe ihn bedingungslos gemocht, habe mit ihm gerne gespielt und auch gekuschelt, hieß es im Urteil. Diese Nähe sei ihm bis dahin fremd gewesen. Da habe er das Vertrauen des Kindes und der Familie missbraucht. Die Kammer hält den 22-Jährigen, der den Kindesmissbrauch gestanden hat, für voll schuldfähig. Allerdings wandte sie wegen gravierender Reifeverzögerung das Jugendstrafrecht an.

SOCIAL BOOKMARKS