Gas auf Gelände von Chemieunternehmen in Köln ausgetreten

Köln (dpa/lnw) - Bei Arbeiten auf dem Gelände einer Chemiefirma in Köln ist es am Freitag zum Austritt von Gas gekommen. Eine «Gefährdungslage außerhalb des Werkes» gab es zunächst nicht, wie das Unternehmen Ineos mitteilte. Die Werkfeuerwehr war im Einsatz. Den Angaben zufolge war es gegen 11.00 Uhr zu dem Zwischenfall gekommen. Ein Anlagenbereich sei zuvor geplant abgestellt worden, um sie routinemäßig zu überprüfen. «Im Zuge dieser Arbeiten ist es zum Austritt von Fackelgas gekommen», sagte eine Sprecherin. Mitarbeiter seien angehalten worden, die Fenster zu schließen. Am Nachmittag meldete die Firma, dass der Austritt gestoppt werden konnte.

SOCIAL BOOKMARKS