Gas in Bochumer Supermarkt: Weiter Rätselraten um Ursache

Bochum (dpa/lnw) - Die Ursache für einen Gasaustritt in einem Bochumer Supermarkt am vergangenen Wochenende ist weiter unklar. Nach Angaben einer Polizeisprecherin vom Montag hat auch die Blutuntersuchung eines Verletzten in einem Krankenhaus kein Ergebnis gebracht. Nach dem Gasaustritt am Samstagnachmittag hatten 22 Menschen über Atemwegsreizungen geklagt. Die 18 Erwachsenen und 4 Kinder hatten sich an der Kasse des Supermarktes aufgehalten, als sie die Reizungen erlitten. Alle verletzten Menschen seien am Sonntag wieder wohlauf gewesen.

Weder die Feuerwehr noch die Stadtwerke hatten bei ihren sofort eingeleiteten Messungen Gas feststellen können. Das hatte sich vermutlich bereits wieder verflüchtigt. «Das ist immer das Problem bei solchen Vorfällen. Wenn wir kein Messergebnis haben, bleibt nur die Spekulation. Das hilft aber nicht weiter», sagte ein Feuerwehrsprecher am Montag.

SOCIAL BOOKMARKS