Gedenken an Loveparade-Opfer mit «Nacht der 1000 Lichter»

Duisburg (dpa/lnw) - Bei einer «Nacht der 1000 Lichter» wird heute Abend in Duisburg der Loveparade-Opfer gedacht. Am Unglücksort in der Duisburger Innenstadt werden dazu am Vorabend des dritten Jahrestages der Katastrophe mehrere Dutzend Menschen erwartet. Sie waren bei der Techno-Parade verletzt worden oder hatten Angehörige verloren. Veranstalter ist eine Betroffenen-Initiative. Organisator Jörn Teich rechnet mit insgesamt mehr als 200 Teilnehmern. Begleitet von Notfallseelsorgern werden Betroffene gruppenweise die neue Gedenkstätte besuchen. Später werden 1000 Grablichter entzündet. Bei der Loveparade am 24. Juli 2010 waren in einem Gedränge am einzigen Aus- und Eingang zum Feiergelände 21 Menschen zu Tode gedrückt worden. Mehr als 500 wurden verletzt. Am Jahrestag selbst sind weitere Gedenkveranstaltungen geplant.

SOCIAL BOOKMARKS