Gefährliche WM-Schminke in NRW nicht mehr im Handel

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die gefährliche WM-Schminke ist auch in Nordrhein-Westfalen verkauft worden, wurde aber aus dem Handel genommen. Das teilte das NRW-Umweltministerium am Montagabend mit. Karstadt («Fahntastisch! Schminke Fahne und Halskette», Chargennummer SC_MF_3) und Allerlei («Fan Schminkstift», Chargennummer R10012) hatten bereits vor den von ihnen verkauften Produkten gewarnt. Das NRW-Umweltministerium nannte zwei weitere Produkte, die von Woolworth (Schminkstift, Chargennummer 137014) und KiK (Schminkstift schwarz, rot, gold, Chargennummer 10122013) verkauft wurden.

Untersuchungsämter in Baden-Württemberg hatten in der vergangenen Woche in 14 Schminkprodukten für Fußballfans verbotene oder nicht deklarierte Farbstoffe und Pigmente gefunden. In 9 der 14 Proben wurde der Farbstoff Lackrot nachgewiesen, der im Verdacht steht, Krebs zu erregen.

Mitteilung des Umweltministeriums

SOCIAL BOOKMARKS