Gefälschtes Rutschauto im Museum
DPA
Joachim Rao zeigt das Original des «Puky Racers»(r)und die Fälschung. Foto: Frank Rumpenhorst/Archiv
DPA

Solingen (dpa/lnw) - Produktfälscher werden immer dreister - und sie kommen nicht mehr nur aus China. Plagiate kämen zunehmend auch aus Europa, berichtete die Sprecherin der Aktion «Plagiarius», Christine Lacroix, zum Start einer neuen Ausstellung im Solinger Museum «Plagiarius». Zuwachs hat das Produktfälschungsmuseum durch die aktuellen Preisträger der Negativ-Auszeichnung «Plagiarius 2018» bekommen, die ab Freitag jeweils als Original und als Fälschung gezeigt werden.

Mit dem Spielzeugproduzenten Wibit Sports aus Bocholt und dem Kinderfahrzeughersteller Puky aus Wülfrath sind auch zwei NRW-Unternehmen unter den Fälschungsopfern. Das seit etwa 15 Jahren zu den Verkaufsschlagern des Wülfrather Familienunternehmens gehörende rote Rutschauto sei von der Konkurrenz aus China «sehr nah» kopiert worden, sagte der Leiter des Puky-Produktmanagements, Joachim Rao.

SOCIAL BOOKMARKS