Gelsenkirchener OB gegen SPD als Juniorpartner in Koalition

Düsseldorf (dpa) - Der Gelsenkirchener SPD-Oberbürgermeister Frank Baranowski hat sich nach der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen gegen eine große Koalition mit der SPD als Juniorpartner ausgesprochen. «Die Erfahrung zeigt, dass in einer großen Koalition als Juniorpartner wir immer verloren haben - auf der Bundesebene, auch auf anderen Landesebenen», sagte Baranowski am Sonntag im WDR. Baranowski wird als möglicher Nachfolger Hannelore Krafts an der Spitze der nordrhein-westfälischen SPD gehandelt. Die bisherige Ministerpräsidentin hatte nach den herben Stimmverlusten der SPD ihren Rücktritt als Partei-Chefin in Nordrhein-Westfalen angekündigt.

SOCIAL BOOKMARKS