Gericht beschäftigen sich mit Arcandor-Pleite

Essen (dpa) - Vier Jahre nach der Pleite des Karstadt-Mutterkonzerns Arcandor berät das Landgericht Essen heute über Millionenforderungen an den einstigen Chef Thomas Middelhoff und Ex-Vorstände. Der Insolvenzverwalter des Konzerns verlangt insgesamt rund 24 Millionen Euro. Er hält Bonuszahlungen und Abfindungen, die die Manager erhalten hatten, für überzogen. Er kritisiert außerdem, dass Kosten für Charterflugzeuge zu Unrecht vom Unternehmen getragen worden seien. Die Beklagten weisen die Vorwürfe zurück. Es sollen sechs Zeugen vernommen werden. Mit einem Urteil ist am Montag nicht zu rechnen. Middelhoff selbst wird zu dem Prozess nicht erwartet.

Mitteilung Landgericht Essen

SOCIAL BOOKMARKS