Giebel von Wohnhaus in Rheine eingestürzt - Kessel geplatzt

Rheine/Steinfurt (dpa/lnw) - Im münsterländischen Rheine ist am Freitagabend ein Wohnhaus teilweise eingestürzt. Eine Giebelwand des frei stehenden Gebäudes sei zusammengekracht, hieß es bei der Polizeileitstelle in Steinfurt. Eine 75-jährige Frau ist leicht verletzt worden, sie musste in einem Krankenhaus behandelt werden.

Bei dem Haus an der Salzbergener Straße handelt es sich um ein freistehendes Einfamilienhaus. Nach einer Detonation im Haus löste eine Druckwelle den Einsturz der Außenwand aus. Ersten Ermittlungen zufolge war in dem Haus ein Kaminheizkessel geplatzt. Die Kriminalpolizei schließt nach dem Ermittlungsstand vom späten Abend eine strafbare Handlung aus. Es handele sich um ein Unglück. Die Straße war für zwei Stunden komplett gesperrt.

Erstmeldung der Polizei

SOCIAL BOOKMARKS