Giebel von Wohnhaus in Rheine eingestürzt - Kessel geplatzt

Rheine/Steinfurt (dpa/lnw) - Im münsterländischen Rheine ist am Freitagabend ein Wohnhaus teilweise eingestürzt. Eine Giebelwand des frei stehenden Gebäudes sei zusammengesackt und habe einen Sachschaden von etwa 70 000 Euro verursacht, hieß es bei der Polizei in Steinfurt. Die 75-jährige Bewohnerin des Hauses wurde leicht verletzt und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Nach einer Detonation in dem Haus löste eine Druckwelle den Einsturz der Außenwand aus. Ermittlungen zufolge war in dem Haus ein Kaminheizkessel geplatzt - Brandstiftung schlossen die Beamten am Samstag aus. «Wir haben keine Hinweise auf eine Straftat», so ein Sprecher.

Erstmeldung der Polizei

SOCIAL BOOKMARKS