Grimme Online-Wettbewerb zeichnet Apps aus

Marl (dpa/lnw) - Das Grimme-Institut will bei seinem Wettbewerb Grimme Online Award nun auch Apps auszeichnen. «Wir möchten den Wettbewerb öffnen für Apps, die plattformübergreifend verfügbar sind», erklärte Referatsleiter Friedrich Hagedorn am Donnerstag in Marl. Die Apps müssten den Kriterien des Preises entsprechen, auf besondere publizistische Qualität werde Wert gelegt. Die Auszeichnung reagiere damit auf neue Entwicklungen im Internet. Bis zum 15. März können Internetnutzer und Anbieter ihre Vorschläge für preiswürdige Internetangebote und Apps einreichen. Die Verleihung ist am 20. Juni in Köln. 2011 gab es knapp 2100 Vorschläge. Acht Webseiten wurden prämiert.

Pressemitteilung des Grimme Online Award

SOCIAL BOOKMARKS