«Groko», Merkel und Papst im Düsseldorfer Rosenmontagszug

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Edathy-Affäre ist im Düsseldorfer Rosenmontagszug angekommen. Dort fährt auf einem Motto-Wagen ein rotes Krokodil mit der Aufschrift «Groko mit Verdauungsproblem» mit. Im Maul des Reptils steckt der Kopf des SPD-Politikers Sebastian Edathy. Die Motto-Wagen des Düsseldorfer Zugs gelten als die frechsten und politischsten im Karneval. Kanzlerin Angela Merkel, Russlands Präsident Putin, Papst Franziskus und US-Präsident Obama kommen in diesem Jahr vor.

In einem schwarz-rot-goldenen Bikini ist die Kanzlerin als fette deutsche Wirtschaft dargestellt, mit einem mageren französischen Präsidenten François Hollande an der Seite. Feministin Alice Schwarzer wird von den Narren wegen ihrer Steueraffäre als «Moralinstanz» vom Sockel gekippt. Der Skandal um den ADAC mit manipulierten Testberichten ist als «Beliebtester Mottowagen des Jahres» aufgespießt.

Die Lage auf der Krim symbolisiert Russlands Präsident Putin als Muskelprotz mit Bombe. Der Bescheidenheit vorlebende Papst Franziskus sieht sich auf einem Wagen der «Protzkirche» mit Privilegien und einem Berg von Geld gegenüber.

Elf politische Motto-Wagen fahren in diesem Jahr im Düsseldorfer Rosenmontagszug mit. Insgesamt werden 74 Wagen auf dem fünf Kilometer langen Zugweg unterwegs sein.

SOCIAL BOOKMARKS