Groschek: Pkw-Maut hilft nicht gegen Reparaturstau auf Autobahnen

Köln (dpa/lnw) - Im Streit um die Einführung einer Pkw-Maut hat sich Nordrhein-Westfalens Verkehrsminister Michael Groschek (SPD) erneut gegen die bundesweiten Pläne der CSU ausgesprochen. Im WDR-«Morgenecho» sagte Groschek am Montag, eine Maut sei «das falsche Instrument, um den Reparaturstau auf deutschen Autobahnen aufzulösen». Notwendig seien mehr Steuermittel für den Ausbau der Straßen und Autobahnen. Zudem sollten Lastwagen-Betreiber anteilig bezahlen, denn: «Nicht die Pkw machen unsere Straßen und Brücken kaputt, sondern die explosionsartig wachsenden Lkw-Verkehre.» Bei den Berliner Verhandlungen für eine große Koalition, an denen Groschek beteiligt ist, droht in punkto Pkw-Maut für Ausländer offener Streit.

WDR-Interview

SOCIAL BOOKMARKS