Großangelegte Corona-Testreihe in Düsseldorfer Kitas beginnt
DPA
Joachim Stamp (FDP), Familienminister von NRW, spricht zur Presse. Foto: Federico Gambarini/dpa/Archivbild
DPA

Düsseldorf (dpa/lnw) - Das Land Nordrhein-Westfalen will für neue Erkenntnisse zum Corona-Infektionsgeschehen in Düsseldorfer Kitas mehrere tausend Kinder und Fachkräfte testen. Die Landeshauptstadt sei als Modellkommune für das wissenschaftliche Monitoring ausgewählt worden, sagte Familienminister Joachim Stamp (FDP) am Mittwoch in Düsseldorf.

Regelmäßig sollen in Düsseldorf wöchentlich mehrere tausend Kinder und Fachkräfte in den Kindertageseinrichtungen auf das Coronavirus getestet werden. In einem weiteren Monitoring werden die Corona-Schutzmaßnahmen arbeitsmedizinisch untersucht. Ziel sei, zu prüfen, wieweit die Maßnahmen zum Schutz der Beschäftigten und Kinder greifen.

SOCIAL BOOKMARKS