Großeinsatz wegen Feuer in Essener Kunststofffabrik
DPA
Feuerlöschschaum bedeckt den Boden vor einer Halle einer Kunststofffabrik in Essen. Foto: Henning Kaiser
DPA

Essen (dpa/lnw) - Ein brennendes Kunststoff-Außenlager hat die Feuerwehr Essen in Atem gehalten. Auf dem Gelände eines kunststoffverarbeitenden Betriebs waren am Dienstagmorgen bis zu 1000 Paletten mit jeweils einer halben Tonne Kunststoff in Brand geraten. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf eine Lager- und Produktionshalle verhindern. Rund 150 Brandbekämpfer waren rund fünf Stunden im Einsatz, darunter auch ein Dutzend Einsatzkräfte aus Gelsenkirchen. Das Feuer zerstörte unter anderem einen Sattelauflieger. Anwohner wurden wegen der starken Geruchsentwicklung dazu aufgerufen, Fenster und Türen zu schließen. Die Schadenshöhe wurde zunächst nicht bekannt, auch die Brandursache blieb noch unklar. Verletzt wurde niemand.

SOCIAL BOOKMARKS