Großmutter erschlagen - 26-Jähriger gesteht

Simmerath (dpa/lnw) - Knapp zwei Wochen nach dem gewaltsamen Tod einer Großmutter in der Eifel, die gerade ihre kleinen Enkel hütete, ist ein 26-jähriger Tatverdächtiger festgenommen worden. Der Mann habe gestanden, die Frau in Simmerath-Kesternich umgebracht zu haben, teilte ein Sprecher der Aachener Staatsanwaltschaft am Montag mit. Es gebe Hinweise darauf, dass er vermindert oder gar nicht schuldfähig sei. Der Mann sei in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen worden. Ein zuvor erlassener Haftbefehl gegen einen tatverdächtigen Verwandten des Opfers sei aufgehoben worden. Zeugen hätten diesen Mann zu Unrecht belastet. Nach ersten Erkenntnissen sei die 61-Jährige zufällig zum Opfer geworden, ein Motiv ist nicht geklärt.

SOCIAL BOOKMARKS