Grüne und CDU in Köln sagen Versammlungen ab
DPA
Das Logo der Partei Bündnis 90/ Die Grünen ist bei einem Parteitag zu sehen. Foto: Rainer Jensen/dpa/Symbolbild
DPA

Köln (dpa/lnw) - Die Ausbreitung des Coronavirus behindert auch die Vorbereitungen der Parteien für die Kommunalwahlen. Die Kölner Grünen sagten ihre für das kommende Wochenende geplante Kreismitgliederversammlung ab. «Wir bekennen uns damit zu unserer Verantwortung, gerade für unsere Mitglieder, die den Risikogruppen angehören und die wir mit dieser Entscheidung schützen wollen», teilten die Kölner Grünen-Vorsitzenden Katja Trompeter und Frank Jablonski mit.

Bei der Versammlung am 14. und 15. März wollten die Grünen eigentlich ihre Ratsreserveliste für die Kommunalwahl aufstellen. Wann dies nachgeholt wird, sei noch unklar. «Wir stehen dazu aber in Kontakt unter anderem mit unserer Landespartei, da diese Frage auch andere Grüne und andere Parteien in ganz NRW betrifft.»

Die CDU in Köln sagte wegen der «Bedrohungslage» durch das Coronavirus ihren am Samstag geplanten Kreisparteitag mit der Wahl eines neuen Parteivorstandes ab. Ob die am 28. März geplante Mitgliederversammlung stattfinden kann, bei der die CDU-Liste für die Kommunalwahl aufgestellt werden soll, blieb offen. Die Kommunalwahl in NRW ist für den 13. September angesetzt.

SOCIAL BOOKMARKS