Gute Sicht auf Mondfinsternis wohl im Süden von NRW

Düsseldorf (dpa/lnw) - Von der Nordsee heranziehende Wolkenfelder könnten in der Nacht zum Montag vor allem in den nördlichen Landesteilen Nordrhein-Westfalens die Sicht auf die angekündigte verdecken. Vor allem in den nördlichen Teilen des Münsterlands und Westfalens müssten Schaulustige immer wieder mit Beeinträchtigungen rechnen, sagte eine Sprecherin des Deutschen Wetterdienstes am Sonntag. In den südlichen Landesteilen sei dagegen mit deutlich besseren Sichtverhältnissen zu rechnen.

Durch die Mondfinsternis erwartet die Sternenfreunde bei guten Wetterverhältnissen in der Nacht zum Montag das Spektakel eines riesigen roter Monds am Nachthimmel. Experten rechnen damit, dass die beste Zeit für die Beobachtung zwischen 04.00 Uhr und 05.20 Uhr sein wird.

Ankündigung Sternfreunde Münster

Volkssternwarte Bonn

Sternwarte Recklinghausen

SOCIAL BOOKMARKS