Häfen Köln und Neuss-Düsseldorf dürfen fusionieren

Bonn (dpa/lnw) - Das Bundeskartellamt hat die geplante Fusion der Hafen- und Eisenbahnverkehrsunternehmen Köln und Neuss-Düsseldorf genehmigt. Der Zusammenschluss zweier wesentlicher Rhein-Binnenhäfen zwischen Wesel und Bonn führe zwar zu einer Verengung der Marktstruktur, hieß es in einer am Donnerstag in Bonn veröffentlichten Erklärung der Behörde. Eine Marktbeherrschung durch das neue Gemeinschaftsunternehmen sei jedoch nicht zu befürchten. Marktführer bleibe die Duisburger Hafen AG.

SOCIAL BOOKMARKS