Haftstrafen für Tankstellen-Räuber

Münster (dpa/lnw) - Bei zwei Raubüberfallen innerhalb einer Woche haben zwei Männer aus Steinfurt und Laer das Personal einer Tankstelle in Angst und Schrecken versetzt. Eine 41-jährige Kassiererin leidet auch vier Monate nach der Tat an Panikattacken, Schlaflosigkeit und Albträumen. Am Donnerstag verurteilte das Landgericht Münster die beiden 21 und 24 Jahre alten Räuber zu Haftstrafen von drei Jahren und drei Monaten beziehungsweise drei Jahren. Die Angeklagten hatten die Überfälle gestanden und mit «akuten Geldproblemen» begründet. Kurz vor der ersten Tat am 10. Dezember 2011 sei ihnen sogar der Strom abgestellt worden.

SOCIAL BOOKMARKS