Hagener Seniorin fällt Gewaltverbrechen zum Opfer

Hagen (dpa/lnw) - Eine 76 Jahre alte Frau ist in Hagen Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. Die Leiche wies massive Spuren von Gewalteinwirkung an Kopf und Hals auf, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die genaue Todesursache ist noch unklar. Offenbar hatte das Opfer aber viel Blut verloren. Der Neffe hatte am Montag die Polizei alarmiert, weil er mehrere Tage nichts von seiner Tante gehört hatte. Die Beamten brachen die Wohnung der zurückgezogen lebenden Frau auf und fanden die Leiche. Über Hintergründe und Täter wurde nichts bekannt.

Mitteilung Polizei

SOCIAL BOOKMARKS