Hanfplantage hinter Fachwerkhaus: Erntehelfer verurteilt

Meschede (dpa/lnw) - In einem Fachwerkhaus im historischen Ortskern von Eversberg bei Meschede entdeckte die Polizei im Frühjahr eine professionelle Drogenplantage. Drei 26 und 33 Jahre alte Männer, die als Erntehelfer zwischen mehr als 2000 Cannabis-Pflanzen lebten, wurden festgenommen. Am Donnerstag wurde das Trio vom Amtsgericht in Meschede wegen Beihilfe zum Drogenhandel zu jeweils drei Jahren Haft verurteilt.

Die Männer legten vor Gericht ein Geständnis ab. Sie sagten, sie seien von Unbekannten engagiert worden. Die Hintermänner, die in dem zuvor jahrelang leerstehenden Haus die Plantage aufgebaut hatten, konnte die Polizei nicht ermitteln. Aufgeflogen war die Drogenzucht, weil Nachbarn sich über Aktivitäten um das Haus gewundert hatten. Insgesamt stellte die Polizei fast 50 Kilogramm zum Teil schon abgeerntetes und zum Verkauf verpacktes Marihuana sicher.

Gericht

SOCIAL BOOKMARKS