Haniel verkauft Celesio-Anteile

Stuttgart (dpa) - Der US-Konzern McKesson übernimmt die Mehrheit am deutschen Pharmagroßhändler Celesio. Wie das Unternehmen am Donnerstag in Stuttgart mitteilte, kauft McKesson den 50,01-Prozent-Anteil vom Duisburger Mischkonzern Haniel für 23 Euro je Aktie. Auch für die verbleibenden börsengehandelten Aktien will der Konzern Kaufangebote abgeben. McKesson will mindestens 75 Prozent der Anteile einsammeln, sonst platzt der Deal.

Die Aktionäre freute es. Die Celesio sprang zum Handelsstart in Frankfurt um 4,72 Prozent auf 22,75 Euro hoch. Das gesamte Volumen der Transaktion beläuft sich den Angaben zufolge inklusive des geplanten Rückkaufs von Wandelschuldverschreibungen von Celesio auf umgerechnet 6,1 Milliarden Euro. Der hoch verschuldete Duisburger Mischkonzern Haniel erzielt nach eigenen Angaben einen Verkaufserlös von knapp zwei Milliarden Euro. Mit einem Teil des Geldes will Haniel seine Schulden abbauen. Haniel war seit 1973 Anteilseigner bei Celesio.

SOCIAL BOOKMARKS