Hannelore Kraft auf dem Sprung zu neuer Führungsrolle in der SPD

DÜsseldorf (dpa/lnw) - Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) soll nach Informationen der «Financial Times Deutschland» eine weitere Führungsrolle in der SPD übernehmen. Wie die Zeitung am Montag berichtete, soll Kraft von Januar an die sozialdemokratisch geführten Länder im Bundesrat koordinieren. Der Posten wird frei, weil der bisherige Koordinator Kurt Beck aus gesundheitlichen Gründen das Amt des rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten aufgeben wird. NRW-Regierungssprecher Thomas Breustedt wollte die Meldung weder bestätigen noch dementieren. «Das wird unter den Ministerpräsidenten besprochen, wenn die Frage ansteht», sagte er der Nachrichtenagentur dpa.

SOCIAL BOOKMARKS