Hasenpest in Bad Salzuflen: Ansteckungsgefahr für Menschen

Bad Salzuflen (dpa/lnw) - Die auf den Menschen übertragbare Hasenpest ist in Bad Salzuflen im Kreis Lippe aufgetreten. Die meldepflichtige Tierseuche sei an einem Hasenkadaver nachgewiesen worden, teilte der Kreis am Dienstag mit. Die Hasenpest ist durch direkten Kontakt auch auf Menschen übertragbar. Symptome sind Fieber, Unwohlsein oder Muskelschmerz, behandelt werden kann die Krankheit mit Antibiotika. Wer verhaltensauffällige oder tote Hasen und Kaninchen entdecke, solle dies dem örtlichen Jäger melden, hieß es. Zu den Symptomen beim Tier zählten Verlust der natürlichen Scheu, Abmagerung, Benommenheit oder hohes Fieber, sagte Amtstierarzt Ulrich Kros.

Mitteilung des Kreises

SOCIAL BOOKMARKS