Heroinhandel in großem Stil: Über zwei Jahre Prozessdauer
DPA
Ein Richterhammer liegt auf einem Tisch. Foto: picture alliance / Friso Gentsch/dpa/Archivbild
DPA

Wuppertal (dpa/lnw) - Nach mehr als zwei Jahren ist in Wuppertal ein Marathon-Prozess um Heroinhandel in großem Stil zu Ende gegangen. Fünf Männer wurden wegen Beihilfe zum Drogenhandel und -schmuggel verurteilt. Die Verurteilten sind 27 bis 52 Jahre alt.

Das Landgericht verhängte am Dienstag Haftstrafen zwischen viereinhalb Jahren sowie acht Jahren und neun Monaten Gefängnis. 91 Prozesstage absolvierte das Gericht für den Fall.

Die Männer sollen Kleintransporter so präpariert haben, dass im Boden der Fahrzeuge ein 220 Liter fassendes Drogenversteck zur Verfügung stand. In den Autos soll das Heroin von der Ukraine nach Deutschland und in die Niederlande gebracht worden sein.

SOCIAL BOOKMARKS