Herrlich warnt vor Hochmut: Einsatz von Bender fraglich
DPA
Leverkusens Lars Bender in Aktion. Foto: Bernd Thissen/Archiv
DPA

Leverkusen (dpa/lnw) - Bayer Leverkusens Trainer Heiko Herrlich hat seine Spieler vor dem Rhein-Derby am Sonntag (15.30 Uhr) beim 1. FC Köln ermahnt, den Tabellenletzten nicht als «leichten Gegner» anzusehen. «In der Rückrunde-Tabelle stehen sie auf Platz elf. Und im Gegensatz zu uns konnten die Kölner schon dreimal hintereinandern gewinnen», sagte Herrlich am Freitag.

Zuletzt kassierte der FC jedoch zwei Niederlagen und hat acht Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz 16. Leverkusen feierte währenddessen zwei Erfolge und ist Tabellen-Vierter.

«Meine Mannschaft kann jetzt mit dem dritten Sieg hintereinander beweisen, dass sie da oben in der Tabelle hingehört», sagte der Coach. Nicht helfen kann Leverkusen wohl am Sonntag Kapitän Lars Bender. Der 28-Jährige musste wegen Leistenproblemen mit dem Training aussetzen. «Wir müssen schauen, ob er rechtzeitig fit wird. Aber wir werden kein Risiko eingehen», kündigte Herrlich an.

SOCIAL BOOKMARKS