Hitzfeld: BVB hätte den Titel eher als Ziel ausgeben müssen
DPA
Nach Meinung von Ottmar Hitzfeld hätte der BVB den Titel bereits früher als Ziel ausgeben müssen. Foto: Robert Ghement/EPA/dpa/Archiv
DPA

Dortmund (dpa) - Ottmar Hitzfeld hätte sich von Borussia Dortmund im Meister-Duell seiner Ex-Vereine mit dem FC Bayern München ein früheres Bekenntnis zu den Titel-Ambitionen gewünscht. Man habe den Titel «nun endlich als das klare Ziel ausgegeben», schrieb Hitzfeld, der einst mit beiden Vereinen die Champions League gewann, in einer «Kicker»-Kolumne: «Sie hatten damit eher zu lange gewartet, dieses Signal hätte der BVB schon früher senden müssen.»

Die Dortmunder hatten sich erst im Mitte März - ausgerechnet nach dem Verlust der Tabellenführung und einem verspielten Neun-Punkte-Vorsprung - öffentlich zum Ziel Meistertitel bekannt. Sportdirektor Michael Zorc verteidigte dieses Vorgehen. «Es war nach den Erfahrungen der Vorsaison in Verbindung mit vielen neuen Spielern und einem neuen Trainer ratsam, den Neustart nicht gleich mit einer überzogenen Erwartungshaltung zu überfrachten», sagte Zorc dem «Kicker»: «Ich finde es viel angenehmer, dass sich die Dinge im Verlauf der Saison entwickeln können.»

SOCIAL BOOKMARKS