Hochtief will 2012 wieder schwarzen Zahlen schreiben

Düsseldorf (dpa) - Der Baukonzern Hochtief will nach den Verlusten im abgelaufenen Jahr wieder schwarze Zahlen schreiben. Für das laufende Geschäftsjahr 2012 erwarte der Konzern ein Ergebnis vor Steuern sowie einen Konzerngewinn jeweils in der Größenordnung leicht unterhalb des Rekordjahres 2010, teilte Hochtief am Mittwoch in Düsseldorf mit. Der Auftragseingang, Auftragsbestand und Umsatz sollen sich unterhalb des Vorjahresniveau normalisieren. Im vergangenen Jahr war die mehrheitlich zum spanischen Baukonzern ACS gehörende Gesellschaft aufgrund von Abschreibungen bei der australischen Tochter Leighton und Abfindungszahlungen an ehemalige Manager deutlich in die Verlustzone gerutscht.

2011 sei ein Verlust von 160,3 Millionen Euro angefallen, teilte der Konzern am Mittwoch in Düsseldorf bei Vorlage der endgültigen Zahlen mit. Deswegen wird den Aktionären die Dividende für das abgelaufene Jahr gestrichen. Vor Steuern stand 2011 ein Verlust von 127 Millionen Euro in der Bilanz, nach einem Plus von 756,6 Millionen Euro im Vorjahr.

SOCIAL BOOKMARKS