Hohe Belohnung für Hinweise auf goldenes Stiftskreuz

Steinfurt (dpa/lnw) - Nach dem Raub des wertvollen Stiftskreuzes aus einer Kirche in Steinfurt-Borghorst hat das Bistum Münster eine Belohnung von 50 000 Euro für Hinweise zur Ergreifung der Täter ausgelobt. Das teilte die Polizei in Steinfurt am Montag mit. Drei Männer hatten am 29. Oktober am helllichten Tag das etwa 1000 Jahre alte Reliquienkreuz gestohlen. Die Täter brachen eine Vitrine auf und raubten das 40 Zentimeter große, mit Gold belegte und vielen Edelsteinen besetzte Kreuz. Das Trio war mit einem Komplizen am Steuer davongefahren. An einer Tankstelle auf dem Weg zur Kirche waren sie gefilmt worden. Seitdem gingen mehrere Hinweise ein, teilte die Polizei mit.

Pressemitteilung

Polizei Steinfurt zum Fall

SOCIAL BOOKMARKS