Hornissenschwarm fliegt in Rettungswagen
DPA
Eine Hornisse sitzt auf einer Holztür. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archiv
DPA

Schermbeck (dpa/lnw) - Zahlreiche Hornissen sind in einen Rettungswagen geflogen und haben eine Krankenbeförderung in Schermbeck im Kreis Wesel behindert. Bei der Transportvorbereitung ließen die Sanitäter die Hecktüren offen und die Hornissen nisteten sich unbeachtet ein, wie die Polizei am Montag mitteilt. Die Sanitäter bemerkten die rund 25 Tiere erst, als der Patient in den Wagen gebracht werden sollte. Ein zweiter Rettungswagen wurde gerufen und die Feuerwehr alarmiert. Während der zweite Rettungswagen den Patienten in ein Krankenhaus brachte, setzte die Feuerwehr zur Beseitigung der Hornissen einen Hochleistungslüfter ein, der die Hornissen nach draußen beförderte.

SOCIAL BOOKMARKS