Hoteliers boykottieren Kölner Bettensteuer

Köln (dpa/lnw) - Nach dem Aus für die Bettensteuer in Dortmund wollen jetzt die Hoteliers in Köln die Abgabe boykottieren. Die Hotellerie werde mit sofortiger Wirkung die Zahlung der umstrittenen «Kulturförderabgabe» an die Stadt Köln einstellen, kündigte der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) Nordrhein am Donnerstag an. Außerdem fordert der Verband, die Steuersatzung sofort zurückzunehmen und sämtliche gezahlten Steuern zurückzuzahlen. Dem Verband gehören nach eigenen Angaben etwa 230 der 250 Hoteliers der Stadt an. Das Oberverwaltungsgericht (OVG) in Münster hatte am Mittwoch die Bettensteuer der Stadt Dortmund gekippt. Diese verlangt ebenso wie die Kölner Satzung eine Abgabe von privat reisenden Gästen. Geschäftsreisende können sich dagegen mit einem entsprechenden Nachweis von der Steuer befreien.

Mitteilung OVG Münster

Startseite DEHOGA Nordrhein

Mitteilung DEHOGA NRW

SOCIAL BOOKMARKS