Hungrige Chinesen bescheren Westfleisch Gewinnsprung

Münster (dpa/lnw) - Der Appetit der Chinesen auf Schwein aus Deutschland hat Westfleisch satte Gewinne beschert. Der Gesamtumsatz der Gruppe kletterte im vergangenen Jahr um 14 Prozent auf mehr als 2,2 Milliarden Euro. Der Jahresüberschuss nahm sogar um fast 20 Prozent auf knapp 8 Millionen Euro zu. Das teilte Deutschlands drittgrößter Fleischvermarkter am Donnerstag in Münster mit.

Mehr als 40 Prozent des Fleisches wurde ins Ausland verkauft. Der Exportumsatz in Richtung China stieg um 104 Prozent. «Westfleisch stemmt mittlerweile fast 30 Prozent des deutschen Fleischexports nach China», sagte Vorstandssprecher Helfried Giesen. Gegen den Markttrend vermarktete die Westfleisch eG insgesamt 6,3 Prozent mehr Ware: Es wurden 883 000 Tonnen Kalb-, Rind- und Schweinefleisch abgesetzt.

Pressemitteilung

SOCIAL BOOKMARKS