IG Bau kündigt Widerstand gegen mögliche Einschnitte bei Hochtief an

Essen (dpa) - Die IG Bau hat Widerstand gegen einen möglichen Jobabbau beim Baukonzern Hochtief angekündigt. «Wenn es sich abzeichnet, dass es auf Kosten der Arbeitsplätze gehen wird, ist es mit der IG Bau nicht zu machen», sagte ein Gewerkschaftssprecher am Dienstag in Frankfurt. Am Nachmittag war eine Aufsichtsratssitzung des Essener Baukonzerns geplant, bei der über einen Führungswechsel beraten werden sollte. Die «Wirtschaftswoche» hatte zuvor berichtet, dass auf Druck des spanischen Großaktionärs ACS bei Hochtief in Deutschland rund 700 Stellen gestrichen werden sollen. Ein Unternehmenssprecher hatte gesagt, es seien keine Beschlüsse zu einem Personalabbau gefasst worden.

SOCIAL BOOKMARKS