IG Metall-Tarifkommission bestätigt Einigung

Schwerte (dpa/lnw) - Die Tarifkommission der IG Metall in NRW hat am Dienstag in Schwerte das Verhandlungsergebnis für die rund 700 000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in NRW bestätigt. Arbeitgeber und IG Metall hatten sich bereits am Donnerstag in Düsseldorf darauf geeinigt, den Abschluss aus Bayern zu übernehmen. Demnach werden die Löhne in zwei Stufen steigen. Ab Juli 2013 erhalten die Beschäftigten 3,4 Prozent, ab Mai 2014 noch einmal 2,2 Prozent mehr Geld. Im Mai und Juni wird es aber noch keine Erhöhung geben. Insgesamt läuft der neue Vertrag über 20 Monate. Bei den IG Metall-Mitgliedern sei der Abschluss «gut angekommen», so der NRW-IG Metall-Bezirksleiter Knut Giesler laut einer Mitteilung.

SOCIAL BOOKMARKS