IG Metall verteidigt Forderung nach deutlichem Lohnplus

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die IG Metall hat ihre Forderung nach 5,5 Prozent mehr Lohn für die 700 000 Beschäftigten der Branche in Nordrhein-Westfalen verteidigt. «Wir sind Spitzenreiter in Europa, wir sind die Konjunkturlokomotive», sagte NRW-Bezirkschef Knut Giesler am Mittwoch im WDR5-Interview. Nachdem die Gewinne der Unternehmen in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen seien, müssten nun auch die Arbeitnehmer davon profitieren.

Dass die Arbeitgeber die Gewerkschaftsforderung bereits als realitätsfern zurückgewiesen haben, hält Giesler für unverständlich. «Ich bin mal gespannt, wann das Gejammere von Arbeitgebern aufhört und sie mit konstruktiven Vorschlägen kommen.»

Die Verhandlungen starten an diesem Donnerstag in Siegen. Die Gewerkschaft hat bereits eine erste Demonstration am Verhandlungsort angekündigt.

SOCIAL BOOKMARKS