IS-Terrorhelfer zu Haft- und Bewährungsstrafen verurteilt

Düsseldorf (dpa/lnw) - Wegen Unterstützung der Terrororganisation Islamischer Staat hat das Düsseldorfer Oberlandesgericht eine Frau und einen Mann verurteilt. Die 26-Jährige muss drei Jahre und neun Monate ins Gefängnis, gaben die Richter am Mittwoch bekannt. Sie soll ihrem Ehemann, einem Terroristen, Geld gegeben zu haben. Ein mitangeklagter Mann wurde ebenfalls wegen Unterstützung einer terroristischen Vereinigung zu einem Jahr und neun Monaten auf Bewährung verurteilt. Beide Angeklagten stammen aus Bonn. Der Prozess dauerte fünf Monate.

Bundesregierung zur IS-Finanzierung

SOCIAL BOOKMARKS