Ikonen-Museum eröffnet nach Umbau mit Sonderausstellung

Recklinghausen (dpa/lnw) - Das Ikonen-Museum in Recklinghausen wird nach eineinhalbjähriger Umbau- und Erweiterungszeit am Samstag mit einer Sonderausstellung eröffnet. Unter dem Motto «Gold und Blei. Byzantinische Kostbarkeiten aus dem Münsterland» sind rund 80 Kreuze, Siegel, Münzen und Öllampen für den Privat- und Liturgiegebrauch zu sehen, wie das Museum am Freitag bei einer Pressekonferenz mitteilte. Das 1956 gegründete Ikonen-Museum besitzt nach eigener Einschätzung die bedeutendste Sammlung ostkirchlicher Kunst außerhalb der orthodoxen Länder.

Ikonen-Museum

SOCIAL BOOKMARKS