Immer mehr Herbst: Regen und Wind - Temperaturen bleiben mild

Essen (dpa/lnw) - Die Regenjacke könnte in Nordrhein-Westfalen in den nächsten Tagen öfter zum Einsatz kommen: Die Experten des Deutschen Wetterdienstes rechnen mit Regen und Wind. Die Sonnenstunden werden entsprechend weniger. «So kündigt sich der Herbst langsam an», sagte der Meteorologe vom Dienst Wolfgang Reiff am Montag in Essen. Die Temperaturen bleiben mit 18 bis 23 Grad konstant mild. Auch in den frühen Morgenstunden bleibt es zweistellig bei 11 bis 13 Grad. «Die Handschuhe können noch in der Schublade bleiben», meinte Reiff.

SOCIAL BOOKMARKS