Immer mehr schwere Lasten kommen aufs Schiff

Duisburg (dpa) - Schwere Lasten und sperrige Güter wie Turbinen oder Windanlagenteile werden immer häufiger mit dem Schiff transportiert. 2013 sei mit 657 000 Tonnen Schwergut auf den von der Statistik erfassten Wasserstraßen ein Rekordwert erreicht worden, teilte der Bundesverband der Deutschen Binnenschifffahrt am Dienstag in Duisburg mit. Vor zehn Jahren lag der Wert noch bei rund einem Drittel dieser Zahl. Ohne Binnenschifffahrt könnte die Industrie viele sperrige Güter gar nicht mehr transportieren, sagte der Verbandspräsident Georg Hötte. Für 2014 sei mit einem weiteren Anstieg zu rechnen.

Die stark befahrenen Flüsse Rhein, Elbe und Donau werden in der Statistik nicht mitberechnet. Die tatsächlich bundesweit transportierten Schwergutmengen dürften damit laut Verband noch wesentlich größer sein.

Geschäftsbericht Verband

SOCIAL BOOKMARKS