In rasender Eifersucht ausgerastet - 51-Jährige angeklagt

Paderborn (dpa/lnw) - Eine 51 Jahre alte Frau soll in rasender Eifersucht auf ihren Lebensgefährten eingestochen und dessen Haus in Paderborn angezündet haben. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Anklage am Landgericht Paderborn erhoben. Bei einem Streit habe die Frau aus Bad Driburg am 8. März ihren Lebensgefährten mit einem Küchenmesser in den Oberkörper gestochen, sagte Oberstaatsanwalt Horst Rürup am Donnerstag. Der 64-Jährige flüchtete. Die Frau habe daraufhin die Doppelhaushälfte des Mannes in Paderborn angezündet. Entgegen ihrer Vermutung war ihr Freund aber nicht zu Hause. Der Schaden betrug 100 000 Euro. Einen Prozesstermin gibt es noch nicht.

SOCIAL BOOKMARKS