Inflationsrate in NRW sinkt im Dezember auf 0,1 Prozent

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Inflation ist in Nordrhein-Westfalen im Dezember fast zum Stillstand gekommen. Die Preise seien im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres im Durchschnitt nur noch um 0,1 Prozent gestiegen, berichtete das Statistische Landesamt am Montag. Dies sei der niedrigste Anstieg des Verbraucherpreisindexes seit September 2009. Ausschlaggebend dafür waren nach Angaben der Statistiker vor allem die deutlich gesunkenen Preise für Heizöl (-14,4 Prozent) und Kraftstoffe (- 9 Prozent). Ohne Heizöl und Kraftstoffe lag die Inflationsrate bei 1,0 Prozent. Teurer wurden in den letzten zwölf Monaten vor allem Tabakwaren, Getränke und Bekleidung. Im Jahresdurchschnitt lagen die Preise 2014 um 1,1 Prozent höher als 2013. Auch hier dämpfte der Preisverfall bei Mineralölprodukten die Preisentwicklung.

Mitteilung des Statistischen Landesamtes NRW

SOCIAL BOOKMARKS