Intimfotos von Turn-Mädchen: Über drei Jahre Haft

Dortmund (dpa/lnw) - Ein ehemaliger Turnlehrer aus Castrop-Rauxel ist am Dienstag wegen sexuellen Missbrauchs und Kinderpornografie zu drei Jahren und drei Monaten Haft verurteilt worden. Der 59-jährige Angeklagte hatte vor dem Dortmunder Landgericht gestanden, im Geräteraum einer Turnhalle jahrelang intime Fotos und Filme von sieben- bis zehnjährigen Mädchen gemacht zu haben. Weitere Opfer kamen aus dem Freundeskreis seiner eigenen Tochter. Am Ende befanden sich über tausend kinderpornografische Filme und Bilder im Besitz des Angeklagten. Im Prozess hatte der Ex-Turnlehrer erklärt, dass er heute nur noch Abscheu für seine Taten empfinde.

SOCIAL BOOKMARKS