Jäger: NRW hat 144 000 Flüchtlinge aufgenommen

Düsseldorf (dpa/lnw) - Nordrhein-Westfalen hat nach Angaben des Düsseldorfer Innenministeriums im laufenden Jahr bereits 144 000 Flüchtlinge aufgenommen. Allein in dieser Woche sollen mindestens 15 000 weitere Menschen kommen. Angesichts dieser Zahlen kritisierte Innenminister Ralf Jäger (SPD) die EU-Innenminister. Sie hätten sich am Montag gerade einmal auf die Verteilung von 160 000 Flüchtlingen in Europa geeinigt.

«Das ist nicht die erhoffte europäische Lösung für die Bewältigung des Flüchtlingsstroms», sagte Jäger am Dienstag in Düsseldorf. Konkrete Maßnahmen würden wieder einmal verschoben. Er forderte deshalb den Bund auf, seiner Verantwortung gegenüber den Ländern nachzukommen. «Wir brauchen schnell wieder geordnete Abläufe, damit wir Länder planen können. Dafür ist der Bund nach seiner Zusage, Flüchtlinge aus Ungarn aufzunehmen, verantwortlich.»

SOCIAL BOOKMARKS