Jens-Daniel Herzog bleibt Opernintendant in Dortmund

Dortmund (dpa/lnw) - Der Rat der Stadt Dortmund hat den Vertrag mit Opernintendant Jens-Daniel Herzog bis Juli 2021 verlängert. Als Grund nannte die Stadt in einer Mitteilung, Herzog habe seit seinem Antritt 2011 für seine künstlerische Arbeit auch überregional viel Anerkennung erfahren und die Auslastung des Opernhauses kontinuierlich steigern können. Mit seinen Inszenierungen habe er das Haus somit wieder auf Erfolgskurs gebracht. Zuletzt war auch der Vertrag mit Ballettdirektor Xin Peng Wang bis Juli 2021 verlängert worden, der seine Arbeit am Theater Dortmund 2003 begann.

Mitteilung der Stadt

SOCIAL BOOKMARKS